Todesmärsche durch den Landkreis Freising im April 1945

Bekanntermaßen befand sich zwischen 1933 und 1945 in unserer unmittelbaren Nachbarschaft das Konzentrationslager (KZ) Dachau, das erste KZ, das im Dritten Reich errichtet wurde. In den letzten Kriegswochen war es das Ziel unzähliger sogenannter Todesmärsche aus dem KZ Hersbruck und dem KZ Flossenbürg. Mehr »

Aktuelle Meldungen

Johannes Gründel gestorben

17. März, 15:18 Uhr

Der weltweit angesehene Moraltheologe Johannes Gründel ist im Alter von 85 Jahren am späten Montagabend, 16. März, gestorben. Gründel lehrte fast vier Jahrzehnte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität, davon hatte er 29 Jahre lang den bedeutenden Lehrstuhl für Moraltheologie inne. Mehr »

Ab heute wird das Bavariakino abgerissen

23. Februar, 09:57 Uhr

Abriss und Neubau: Von Montag, 23. Februar 2015, bis voraussichtlich Ende Juni 2016 wird das Gebäude in der Unteren Hauptstraße 8 (ehemaliges Kino) abgebrochen und neu errichtet. Die An- und Abfuhr des Baumaterials erfolgt über die Untere Hauptstraße. Mehr »

Zum Archiv »

Camerloher Gymnasium

Die Freisinger Schulen, Folge 7

Aus aktuellem Anlass wird in der Reihe über die Freisinger Schulen das Camerloher-Gymnasium als nicht städtische Schule vorgezogen. Am 16. April 2015 eröffnet der Erweiterungsbau mit Aula. Nach einem kurzen geschichtlichen Überblick zum musischen Gymnasium bzw. Mehr »

Bildhauer der Klänge

Neue CD von Parzivals Eye

Sechs Jahre hat sich Parzivals Eye-Mastermind Chris Postl Zeit genommen, um mit Defragments nun endlich den Nachfolger von Fragments vorzulegen. Entstanden ist dabei nicht nur ein eingängiges Klanggebilde auf höchstem künstlerischem Niveau, sondern auch eine facettenreiche Verneigung vor den musikalischen Helden. Mehr »

Vier Jahre Faire Stadt Freising

Ein Gespräch mit Kornelia Schredl vom Freisinger Weltladen

Im Jahr 2011 wurde Freising der Titel „Fairtrade-Town“ verliehen. Der FINK führte mit Kornelia Schredl, der Vorsitzenden des Vereins „Partnerschaft Eine Welt Freising e. V.“, ein Gespräch über diesen Titel, die Arbeit ihres Vereins und ihre Wünsche für die Faire Stadt Freising. Mehr »

Markige Mundpropaganda

Abseits-Chor singt gegen Abriss an

Sie singen sich die Seele aus dem Leib bei den Proben. Nicht ohne Grund, geht es doch um den Erhalt ihrer Stammkneipe. Das Abseits ist Kult. Darin ist man sich beim eigens zum Erhalt des Neustifter Szenelokals gegründeten Abseitschor einig. Mehr »

Was im letzten Monat passiert ist: März 2015

Kino bauen Vier Jahre lang hat man diskutiert und geplant. Jetzt, Ende Februar, war es so weit: Investor Josef Saller hat für das Areal bei den Schlüterhallen den Bauantrag für ein Fachmarktzentrum und vor allem auch für ein Kino eingereicht. Vier Säle und 500 Sitzplätze soll das Lichtspielhaus bekommen. Mehr »

Der Graubündner Maurermeister Johann Jakob Maffiol

Enrico Zuccalli (ca. 1642-1724), Antonio Riva (1650-1713/14), Giovanni Antonio Viscardi (1645-1713) – die Namen und Werke dieser berühmten Baumeister sind vielen bekannt und stehen für sich allein: so zum Beispiel Schloss Lustheim (Zuccalli) oder die Dreifaltigkeitskirche in München (Viscardi). Mehr »

Menschenbilder

Ausstellung von Alexandra M. Hoffmann

Seit über 30 Jahren kreist das Schaffen der in Freising lebenden bildenden Künstlerin Alexandra M. Hoffmann um die Themen Mensch, Geschichte und Spurensicherung. Nun bündelt sie eine Auswahl ihrer Werke unter dem Titel „Menschenbilder“ zu einer Ausstellung im Foyer des Bürgerhaus Unterschleißheim. Mehr »

Mittelschule Lerchenfeld

Die Freisinger Schulen, Folge 6

Die Mittelschule Lerchenfeld ist eine echte Multikultischule par excellence, denn ihre Schüler und Lehrer kommen aus rund 35 verschiedenen Nationen. In 11 Klassen besuchen 205 Schüler die Schule und werden von einem familiären Kollegium aus 25 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Die Bildungsschwerpunkte der Schule liegen im Bereich Sport und Kunst. Mehr »

Familie Hoppenstedt und Herr Lottemann – äh Lindemann

Neues vom Theaterensemble „Opodeldok"

„Menschen haben nun einmal Schwächen und die werden nirgendwo schöner geschildert, als bei Loriot“, lacht Pfarrerin Barbara Hofmann und freut sich sichtlich über ihre Zusammenstellung. Ein gutes Dutzend Sketche wird die Opodeldok-Truppe im März aufführen: Familie Hoppenstedt und Herr „Lottemann – äh, Lindemann“ sind natürlich mit von der Partie. Mehr »

Seite 1 von 46123456...102030...Letzte Seite »