Eislauf auf dem Eissportplatz am Veitsmüllerweg

Archivstück des Monats

Im April dieses Jahres erhielt das Stadtarchiv Freising von einem Antiquariat in Frankreich ein interessantes Angebot: eine Serie von knapp dreißig Fotografien mit qualitativ sehr hochwertigen Freising-Motiven der 1890er Jahre. Die Bilder wurden schließlich für die Fotosammlung des Stadtarchivs angekauft. Mehr »

Die letzte Instanz…

Die letzte Instanz für defekte Elektrogeräte ist das Repaircafe im Gebrauchtwaren-Kaufhaus Rentabel in Lerchenfeld. Rund die Hälfte der mitgebrachten Geräte können dort wieder flott gemacht werden.

Schlag 12 Uhr Mittag herrscht großer Andrang bei Rentabel. Fast macht es den Eindruck, als gäbe es dort ein Mittagessen umsonst. Ein älterer Herr bugsiert eine Stehlampe durch die Eingangstüre und steuert schnurstracks auf drei Herren zu, die an einem langen Tisch sitzen. Mehr »

Neue Wege aus der Verpackungsflut

Die fabelhafte Biowelt der Kathi Zanker

Die gepflasterte Fläche zwischen der Freisinger St. Georgskirche, dem Standesamt und dem Bioladen gegenüber wirkt an diesem Freitag Mittag wie aus der Zeit gefallen. Vögel zwitschern in den Bäumen und jede Viertel Stunde schlägt die Turmuhr, ansonsten herrscht Stille mitten in der Stadt. Mehr »

Tekalomba-Land für alle

Rosi Strassers erstes Kinderbuch

Ein kleines Indianermädchen im pinkfarbenen Kleidchen, pinken Schuhen an den Füßen und einer lustigen pinken Raupe auf dem Knie liegt auf dem Rücken eines zerrupften Esels und schaut verträumt in die Wolken. Darüber stehen in verspielten gelben und hellblauen Buchstaben: „Tekalomba und der pinke Skalp“. Mehr »

Happy Birthday, FINK!

Ein Rückblick auf zehn Jahre Stadtmagazin

Horst Köhler ist Bundespräsident, mit Benedikt XVI. ist ein „Freisinger“ Papst, der Oberbürgermeister heißt Dieter Thalhammer und Landrat ist Manfred Pointner. Das war 2007. Und: Im Mai des Jahres 2007 halten die Freisinger die erste Ausgabe des Stadtmagazins FINK in Händen. Mehr »

Bis hierher und nicht weiter!

Käseglocke über die Altstadt

In Diskussionen über den Erhalt historischer Bausubstanz brauchen Architekten, zum Beispiel die im Stadtrat, das Schreckgespenst einer Käseglocke. Käseglocken sind hochgewölbte Glasdeckel, die Käse sichtbar präsentieren, vor Luft und Fliegen schützen, sein Aroma erhalten und hastigen Zugriff verhindern. Genau das braucht Freising. Mehr »

Das neue Kardinal-Döpfner-Haus: Ein großer Wurf

Die Siegerentwürfe für das Bildungszentrum auf dem Domberg

Es ist die Ansicht der Freisinger Stadtsilhouette schlechthin: der Domberg von Süden. Seit Jahrhunderten prägt die fürstbischöfliche Residenz den Anblick, seit ein paar Jahrzehnten der Neubau – beides zusammen das Kardinal-Döpfner-Haus. Doch in ein paar Jahren wird sich dieser Anblick grundlegend ändern. Mehr »

Der Jugendstadtrat lässt nicht locker

Agenda 21: Engagierter Politiknachwuchs

Die Jugend von heute engagiert sich nicht. Jugendliche bemühen sich nur um ihre eigenen Interessen. Das Wohl der Allgemeinheit ist ihnen egal, solange das Smartphone in der Hand ist. Ist das wahr? Der Freisinger Jugendstadtrat beweist das Gegenteil! Der Jugendstadtrat existiert seit 2007 und ist einer der Agenda 21-Arbeitskreise. Mehr »

Der Platz an der Sonne

Die HansiBar ist klein, aber oho

„Sansibar – Hansibar“ – Eine Assoziation, die nach Fernweh klingt. Und nach nebenan. Und das auch noch gleichzeitig. Genau mit dieser Mischung hat Betreiber Hans Meisinger (60) einen ziemlichen Erfolg gelandet. Mehr »

Spaß und Freude bereiten macht Spaß

Hartmut Fischer macht seit bald 40 Jahren Jugend- und Kulturarbeit

Als Stadtjugendpfleger der Stadt Freising ist Hartmut Fischer, der die hiesige Jugend- und Kulturarbeit maßgeblich geprägt hat, bekannt wie ein bunter Hund, kein Wunder, steht er doch wegen seines vielseitigen Engagements häufig in der Öffentlichkeit. Mittlerweile ist er kein Geringerer als der dienstälteste Jugendpfleger in Bayern. Mehr »

Seite 1 von 55123456...102030...Letzte Seite »