Was für ein Groove, was für ein Timing

Roman Seehon spielt „handgemachten“ Jazz ein

„Ich hab’ hier eine neue Scheibe, kannst ja ‘mal reinhörn“, sagt der Schlagzeuger und Percussionist Roman Seehon und drückt einem die CD „Handmade“, eingespielt von einer Band namens „Roman’s line up“ in die Hand. Eher beiläufig, ohne weiteren Kommentar, bei einem Auftritt im Furtner mit „Klangfarben“. Mehr »

Aktuelle Meldungen

Eishalle nimmt Betrieb auf

19. Dezember, 19:27 Uhr

Der lange ersehnte Neubau der Kunsteisbahn Freising geht mit großen Schritten seiner Vollendung entgegen – und zu Weihnachten wird die nagelneue Anlage insbesondere der ungeduldigen Jugend selbstverständlich für einen ausgiebigen Probelauf zur Verfügung stehen: Schließlich sind Ferien! Nach der TÜV-Abnahme am Donnerstag, 18. Mehr »

H&M eröffnet im Frühjahr 2016 in Freising einen Laden

26. November, 14:46 Uhr

Seit einigen Tagen wird das Gebäude des ehemaligen Bavaria-Kino ausgeräumt. Bauzäune wurden aufgebaut und LKWs transportieren die alten Kinosessel ab. Mehr »

Zum Archiv »

„De Holledau gsagt und gsunga“

Neues Hörbuch über die Hallertau

Bei vielen Auftritten mit der Volksmusik-Kabarett-Gruppe „Sauglocknläutn“ oder bei Solo-Auftritten, außerhalb des Hopfenlands, kam aus dem Publikum immer wieder die Frage an den Autor: Wo ist denn die Hallertau genau? Was ist die Hallertau? Wie groß ist die Hallertau? Heißt es Hallertau? Holledau? Hollerdau? oder gar Hallerdau? Mehr »

Vitus geht spielen

Folge 22

Mit einem bayerischen, katholischen Vater und einer badischen, evangelischen Mutter gilt der Vitus in Freising schon fast als interkulturell. Mit diesem familiären Hintergrund ist er hier aber nicht allein. Mehr »

Bezahlen mit dem Bärling – Freisings neue Regionalwährung

Ein Zahlungsmittel mit humanen Qualitäten

Sein überragender Vorzug: es erleichtert das Handeln und Wirtschaften. Doch Geld ist so wichtig und mächtig geworden, dass es seine eigenen Gesetze entwickelt hat. Es drängt immer dorthin, wo es die größte Rendite gibt. Es rast online um die ganze Welt auf der Suche nach Profit. Mehr »

Mein letzter Monat: Thorsten Decker

Dezember 2014

Nun endlich stehen wir kurz vor der ersten Nutzung der Eishalle, dem Probebetrieb. Zeit wird es, den Kindern, Jugendlichen, Familien, Schulen und den diversen Sportvereinen eine wetterunabhängige Eisfläche übergeben zu können. Das Wetter zeigt sich wie bereits in den letzten Jahren nicht von der besten Seite. Mehr »

Was im letzten Monat passiert ist. Dezember 2014

Zugeschlossen Hiobsbotschaft für Kulturliebhaber: Untersuchungen des Asamgebäudes haben ergeben, dass die Putzdecke des altehrwürdigen Asamsaals nicht mehr ganz sicher ist. Weil es zu gefährlich wäre, weiterhin Publikum unter der historischen Decke sitzen zu lassen, wurde Freisings schönster Saal kurzerhand geschlossen. Mehr »

Die Freisinger Wieskirche

Zum 250-jährigen Weihejubiläum

Einen knappen Kilometer außerhalb des bebauten Freisinger Stadtgebiets, in nordöstlicher Richtung, liegt zwischen der Bundesstraße 301 und dem östlich anschließenden Forst eine Baugruppe, die durch ihre vornehm anmutenden, gelbocker und weiß gefassten Fassaden die Blicke natürlicherweise auf sich zieht: die Wallfahrtskirche „Zum gegeißelten Heiland“, allgemein die „Wieskirche“ genannt. Mehr »

Für die Sonnenenergie so richtig Feuer gefangen

25 Jahre Sonnenkraft Freising e.V.

Ende der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts haftete der Nutzung der Solarenergie noch etwas Exotisches an. Das Wissen um die physikalischen Prinzipien der Sonnenenergienutzung war in der Bevölkerung kaum bekannt. Mehr »

Die Sternschulen: Grund- und Mittelschule Neustift

Die Freisinger Schulen, Folge 3

Diesmal geht es um die Sternschulen. Dahinter verbergen sich die Grundschule und die Mittelschule Neustift. Die frühere Volksschule Neustift war den Bürgern nur als Sternschule ein Begriff. Die Schule befindet sich an dem Platz auf dem seit 1927 die „Freie Fußballvereinigung Stern Freising“ (jetzt FC Eintracht Freising) trainierte. Mehr »

Mein letzter Monat: Christian Rester

November 2014

In den letzten Jahren gewann bei mir vermehrt ein zur Übermotivation neigender Streber namens „Alpenvereins-Funktionärs-Ich“ die Oberhand. Bis er dann 2014 endgültig das Kommando übernahm und zum „Kletterhallen-Ich“ mutierte. „Bau diese Kletterhalle, werde damit fertig, vergesse nichts, behalte die Nerven“ sagte es zu mir. Mehr »

Seite 1 von 44123456...102030...Letzte Seite »