Mit Snowboard und Skiern über den Marienplatz
Next Level Wintergames

So etwas hat es in Freising tatsächlich noch nicht gegeben: Am Samstag, 11. Januar 2014 werden Snowboarder und Freeskifahrer den Marienplatz bei den Next Level Wintergames 2014 einheizen. Die Idee zu diesem „City Snowboard Contest“ hatte Thomas Maslowski, Betreiber des ehemaligen Boardsport Shop Next Level, bereits im Winter 2010/2011. Der Gedanke dahinter war es, einen Snowboard-Wettbewerb für Freisinger Wintersportbegeisterte vor die Haustüre zu holen. In Zusammenarbeit mit der Stadtjugendpflege Freising, den Jugendzentren des Landkreises und der Stadt Freising ist es den Organisatoren nun gelungen, eine außergewöhnliche Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

Für einen Tag lang wird das Herzstück in der Altstadt Freisings nicht mehr zu erkennen sein: Auf einer präparierten Pis-te, die sich auf einer Rampe von der Terrasse des Laubenbräu bis hin zur Hauptstraße ziehen wird, werden die Sportler mit Snowboard oder Skiern Hindernisse mittels spektakulärer Tricks überwinden. Die Shredder – also die Fahrerinnen und Fahrer – werden in den Kategorien „Men“, „Ladies“ und „Rookies“ starten. Die Trainingsfahrten beginnen um 14.00 Uhr, ab 15.30 Uhr geht es dann um die Qualifikation für das Finale, in dem sich ab 19.30 Uhr unter Flutlicht die Besten des Tages nochmals in die „Tiefe“ stürzen werden.

Zusätzlich zum Snowboard- und Freeski-Contest werden eine BMX Airport Air Show und ein Skateboard Miniramp „Cash for Tricks“ Contest in den Wettkampfpausen für gute Stimmung sorgen. Dabei wird u.a. der deutsche Profi BMX-Fahrer Simon Moratz und sein Team auf einer mobilen Rampe mit waghalsigen Sprüngen verdeutlichen, was unter den Fachausdrücken Backflip Nohander, Threesixty Tailwhip oder Seventwenty zu verstehen ist.

Für den passenden Sound während der Veranstaltung sorgen die Freisinger „Sushi Rockets“. Im Anschluss an die Siegerehrung kann in der Bar „Santiago“ gemeinsam mit den Sportlern gefeiert werden.

Zur Snowpark-Railsession kann sich neben den erwarteten Profisportlern jeder anmelden, der glaubt, das Zeug dazu zu haben. Die Startgebühr beträgt 10,00 bzw. 15,00 Euro. Alle Startbedingungen und weitere Informationen gibt es auf facebook.com/nextlevelwintergames.

 

Dieser Artikel erschien im FINK-Magazin vom Januar 2014.
In unserer Bibliothek können Sie diese und alle anderen Ausgaben der letzten Jahre online lesen.

zur Bibliothek...



weitere Artikel zu diesem Thema: