Zu Ostern geschlüpft

Ein Freisinger „Mitbringsel“ und Souvenir für das ganze Jahr

06. April 2013

Die Idee für ein Freisinger Mitbringsel aus Schokolade hatte der Konditormeister Andreas Muschler bereits vor einigen Jahren während seiner Aufenthalte in Wien, Paris und dem Elsaß. Das Ei als Grundform, mit reliefartigen Strukturen versehen und insgesamt wie eine Skulptur wirkend, die von einem Bildhauer aus einem massiven Schokoladenblock geschlagen wurde und als Rohstoff feinste belgische Zartbitter-Schokolade höchster Qualität. Diese ersten Vorstellungen reiften in vielen Monaten und zahlreichen Arbeitsstunden gemeinsam mit einem 3D-Graphiker am Computer zu einer virtuelle 3D-Figur heran.

Die endgültige Version des Freisinger Eis wurde erst Anfang dieses Jahres fertiggestellt und schließlich von einer 3D-Druckerei angefertigt. Damit wurde vor wenigen Wochen der Grundstein für den ersten Schokoladenabdruck gelegt. Herausgekommen ist ein essbares Freisinger Souvenir mit fünf Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen Freisings. Folgende Symbole sind auf dem Freisinger Ei stellvertretend für das gesamte Stadtbild Freisings zu sehen: Der Freisinger Mohr und der Freisinger (Korbinians-)Bär als Wappenbilder, die beiden Türme des Mariendoms, der Marienplatz mit Rathaus, Mariensäule und dem Kirchturm von St. Georg, sowie der Weihenstephaner Berg mit Brauerei und stilisiert in Hanglage das Wissenschaftszentrum Weihenstephan.

„Ein Souvenir und Mitbringsel, kreiert für die Freisinger und die Besucher unserer schönen Stadt“ so beschreibt Andreas Muschler sein Schokoladenkunstwerk. „Ein Ei ist natürlich besonders jetzt zur Osterzeit ein sehr passendes Geschenk. Für mich ist die Ei-Form aber nicht an die Osterzeit gebunden, sondern wird von mir ganzjährig als Grundform für Schokoladenfiguren eingesetzt werden.“
Das Ei wird ab sofort das ganze Jahr in den Filialen des elterlichen Betriebes, der Bäckerei und Konditorei Muschler, erhältlich sein. Um auch Freisinger Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, sich auf ihrem Freisinger Ei zu präsentieren und damit das Geschenk zu personifizieren, kann ein Firmenlogo aus Zuckerpapier auf dem Ei platziert werden.
Im Internet zeigt ein Videoclip mit dem Titel „Das Freisinger Ei – eine Schokoladen-skulptur“, wie das Kunstwerk aus Schokolade entsteht (www.youtube.de).