Konzertreihe zu Rupert Ignaz Mayr

Ensemble „Motus Animae“ spielt 3 Konzerte zum 300. Todestag des Barockkomponisten

von Florian Notter, 02. November 2011

Obwohl vielerorts noch immer unbekannt, gehört er doch zu den großen süddeutschen Barockkomponisten: Rupert Ignaz Mayr (1646-1712), geboren in Schärding, als Musiker und Komponist tätig u.a. an den Fürstenhöfen in Eichstätt, Passau und München. Die Stadt Freising, die von 1706 bis 1712 Mayrs letzter Wirkungsort (als fürstbischöflicher Hofkapellmeister) war, erinnert mit einer Konzertreihe an ihren berühmten Bürger.
Spielen wird die Konzertreihe das Ensemble „Motus Animae“, das sich aus mehreren jüngeren Musikern zusammensetzt. Neben der Freisingerin Annegret Polster (Traversflöte) sind das Pascal Narizano (Traversf löte) und Sylvestre Vergez (Viola) aus Frankreich, Marrie Mooij (Violine) aus den Niederlanden, Barbara Konrad (Violine) aus Österreich sowie Marian Minnen (Violoncello) und Eline van Garsse (Cembalo) aus Belgien. Kennengelernt haben sich die Musiker, die bereits mehrfach ausgezeichnet wurden, während ihres Studiums in Brüssel, einem der Zentren für Alte Musik. Einladungen zum Festival „Musica Antiqua“ in Brügge wie auch z. B. zum „Early Music Festival“ in Utrecht beweisen die hohe Qualität des jungen Ensembles. Festzuhalten bleibt, dass das Ensemble in Freising nicht unbekannt ist: Bereits im Juli 2009 gaben die Musiker ein vollkommen ausverkauftes Spendenkonzert im Lichthof des Diözesanmuseums.

Die Konzertreihe zu Rupert Ignaz Mayr umfasst 3 Konzerte, jeweils mit einem anderen Schwerpunkt. Das erste Konzert zeigt Mayrs musikalisches Umfeld innerhalb der Münchner Hofkapelle auf. Im zweiten Konzert stehen ausschließlich Werke Mayrs auf dem Programm, vor allem geistlicher Art. Das dritte Konzert hat vor allem die Musik unmittelbar nach Rupert Ignaz Mayr zum Schwerpunkt.

Konzert I: „Rupert Ignaz Mayr und die Münchner Hofkapelle“
Sonntag, 20. November 2011 um 18 Uhr im Großen Rathaussaal in Freising mit Musik von Agostino Steffani, Johann Caspar Kerll, Evaristo Felice dall`Abaco, Johann Christoph Pez und Rupert Ignaz Mayr

Konzert II: „Gedenkkonzert Rupert Ignaz Mayr“
Samstag, 4. Februar 2012 um 19 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Georg Freising mit Musik von Rupert Ignaz Mayr

Konzert III: „Freisinger und Münchner Barockmusik“
Samstag, 14. Juli 2012 um 19 Uhr im Lichthof des Diözesanmuseums Freising mit Musik von Rupert Ignaz Mayr, Giuseppe Brescianello, Giovanni Ferrandini, Jacques Loeillet, Evaristo Felice Dall`Abaco, Placidus von Camerloher

Konzertkarten
Karten für ein Konzert: 19 Euro, ermäßigt 11 Euro; Karte für alle 3 Konzerte: 49 Euro, ermäßigt 29 Euro; Kartenvorverkauf: Touristinformation der Stadt Freising, Marienplatz 7 oder Abendkasse. Ein Teil der Einnahmen kommt einem Kulturprojekt am Südhang des Dombergs zugute.