Oberbürgermeister-Wahl: Die Parteien stellen ihre Kandidaten auf

von Sebastian Beck, 01. Juli 2011

Langsam wird es im Rennen um die Nachfolge von Dieter Thalhammer spannend: Bis Ende Juli wollen die Freisinger Parteien ihre Kandidaten für die Wahl im März 2012 bestimmen. Besonders spannend wird die Entscheidung bei der CSU und den Grünen. Am 7. Juli sind die CSU-Mitglieder in die Luitpoldhalle eingeladen, an diesem Abend haben sie die Wahl zwischen Bürgermeister Rudolf Schwaiger und dem CSU-Fraktionsvorsitzenden im Freisinger Stadtrat, Tobias Eschenbacher, die beide der CSU-Kandidat für die OB-Wahl werden wollen. Schwaiger und Eschenbacher werden sich an diesem Abend noch einmal vorstellen, bevor die Mitglieder in die Wahlkabine gehen.
Auch bei den Grünen läuft alles auf mehrere Bewerber hinaus: Nach der Absage von Landtagsabgeordneten und Grünen-Zugpferd in der Domstadt, Christian Magerl, werden drei mögliche Kandidaten gehandelt. Fraktionssprecher Jürgen Maguhn hat sein Interesse an einer Kandidatur bereits bekundet, doch auch Stadtrat Christoph Bauer und dem ehemaligen Stadtrat Sebastian Habermeyer werden Ambitionen nachgesagt. Die Entscheidung soll auf einer Mitgliederversammlung am 28. Juli fallen.
Der FINK berichtet zeitnah über die Kandidatenaufstellungen der CSU und der Grünen, aber auch der anderen Parteien auf seiner Internetseite www.fink-magazin.de sowie ausführlich in der September Ausgabe.