Die Sternschulen: Grund- und Mittelschule Neustift

Die Freisinger Schulen, Folge 3

von Ricarda Schindler, 07. Dezember 2014

Diesmal geht es um die Sternschulen. Dahinter verbergen sich die Grundschule und die Mittelschule Neustift. Die frühere Volksschule Neustift war den Bürgern nur als Sternschule ein Begriff. Die Schule befindet sich an dem Platz auf dem seit 1927 die „Freie Fußballvereinigung Stern Freising“ (jetzt FC Eintracht Freising) trainierte. Nach der Einführung der Mittelschule in Bayern wurde die Volksschule Neustift in eine Grundschule und eine Mittelschule aufgeteilt. Somit wurden aus der Sternschule die Sternschulen, die auch gleich ein neues Logo bekamen.
Derzeit besuchen 233 Schüler in 11 Klassen die Grundschule. In der Mittelschule werden 164 Schüler in 10 Klassen unterrichtet. Aus den 50er Jahren stammt der Grundschulbau. Die Mittelschule ist seit Anfang der 80er-Jahre im ehemaligen Gebäude der Paul-Gerhardt-Hauptschule aus den 60er-Jahren untergebracht. Das Leitbild „Fähig, stark und fair im Miteinander“ entstand in einem mehrjährigen Schulentwicklungsprozess begleitet von der Universität München. „Wir unterstützen und fördern“, „Wir achten einander“, „Wir geben uns Regeln“, „Wir sind eine Gemeinschaft“ lauten die 4 Säulen des Leitbildes. Alle vier Grundsätze werden durch mehrere Projekte und Programme im Schulalltag immer wieder bewusst aufgegriffen. Ein Schulvertrag partizipativ entwickelt im Schuljahr 2011/2012 regelt das Schulleben für Schüler, Lehrerschaft und Eltern.
Bereits seit 30 Jahren ist die Rektorin Renate Bruckmeier nun an der Schule. Zunächst als Lehrerin, seit 2002 als Konrektorin und seit 2010 als Rektorin der Sternschulen. Sie unterrichtet zusätzlich zur Schulleitungsfunktion weiterhin zwischen 9 und 12 Stunden wöchentlich. Die stellvertretende Schulleitung hat Mathilde Holzner inne. Wertvolle Erfahrung konnte Renate Bruckmeier unter anderem in ihren drei Jahren als Schulentwicklungsberaterin sammeln. Diese Funktion hatte sie im Rahmen des Projektes „Anschub“. Hierbei handelt es sich um ein gemeinsames Schulentwicklungsprojekt des Kultusministeriums und der Bertelsmann Stiftung. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit lag im Themenbereich Gesundheit, speziell auch unter dem Gesichtspunkt eines gesunden Schulklimas für Lehrer, Schüler und Eltern.
An der Mittelschule Neustift gibt es eine offene Ganztagesbetreuung, die sich vor allem an die Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7 richtet. Die Ganztagesbetreuung findet von Montag bis Donnerstag bis 16:30 Uhr statt. Am Freitag ist die Gruppe bis 15:00 Uhr geschlossen im Jugendzentrum und in der Zeit nach 15:00 Uhr können die Schüler abgeholt werden oder am normalen Betrieb des Jugendzentrums teilnehmen. An der Grundschule wird eine Mittagsbetreuung bis 14 Uhr durch die katholische Jugendfürsorge angeboten.
Bereits vor rund 12 Jahren wurden Kooperationsklassen eingeführt. Förderschullehrkräfte vom Förderzentrum Pulling begleiten diese Klassen zusammen mit der Regellehrkraft mit wöchentlich einer Stunde je Schüler mit Förderbedarf.
Seit dem vergangenen Schuljahr hat die Mittelschule das Profil Inklusion (siehe auch Infokästchen). Schwierig ist allerdings die Aufnahme von Kindern mit körperlichen Behinderungen, u.a. wenn diese auf einen Rollstuhl angewiesen sind, da die Schule nicht barrierefrei ausgebaut ist.
Die Grundschule Neustift ist eine von vier Grundschulen im Landkreis die am SINUS-Programm beteiligt ist. SINUS steht für die Steigerung der Effizienz im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht an Schulen. Es geht um die Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts und/oder der naturwissenschaftlichen Fächer. Darüber hinaus erhielt die Grundschule Neustift vor kurzem auch die Auszeichnung als MINT-freundliche Schule. Das MINT Programm (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik) soll Schüler für physikalische Phänomene begeistern. Im Jahr 2014 gab es für die 2. bis 7. Jahrgangsstufe Informationen zu wahlweise den Themen Wasser, Strom, Hebel oder Reibung.
Durch Esra Koc wird islamischer Religionsunterricht in deutscher Sprache angeboten. Alternativ können die Schüler am Ethikunterricht teilnehmen.
Einen weiteren Schwerpunkt stellt die Leseförderung dar, denn das Lesen ist ein wichtiger Schlüssel zu Sprachverständnis und -entwicklung. Rund um die Schulbücherei gibt es immer wieder Aktionen, z.B. Autorenlesungen oder Kooperationen mit dem Modern Studio und der Stadtbibliothek. Mehrmals jährlich wird den Kindern auch von Bürgern der Stadt vorgelesen, zuletzt am bundesweiten Vorlesetag am 21. November.
Ein wichtiges Anliegen ist außerdem das Thema Gesundheit. (Ernährung, Bewegung, Stressmanagement) Verschiedene soziale Schülerprojekte fördern ein gesundes Schulklima. Durch die Ernährungsexpertin Andrea Schächtl wird ein Ernährungsprojekt in den 2. Klassen mit Theorie und Praxis angeboten. Sport- und Spielefeste, Teilnahme an Turnieren und Läufen, sowie Schulturniere unterstützen die Bewegungsfreude.
Mit Viola Probst haben die Sternschulen eine sehr engagierte Jugendsozialarbeiterin, die vielfältige Projekte u.a. zum sozialen Lernen anbietet und die Schüler mit individuellen Problemlagen anhört und unterstützt.
An der Mittelschule Neustift gibt es vielfältige Maßnahmen zur Berufsorientierung. Ein Highlight ist die Kooperation mit dem SV Zukunft. Dieser führt in der neunten Klasse ein Langzeittraining zur Persönlichkeitsentwicklung durch. Der Sport bzw. Profisportler sind Paten und Vorbilder für die Jugendlichen, oft mit einer schwierigen Perspektivenlage. Zuletzt waren Michaela Gerg (mehrfache Weltmeisterin im Skisport) und Florian Pavic (Kickboxweltmeister) als Trainer an der Schule.
Für die 6. Klasse wird in Zusammenarbeit mit dem TWS ein Anti-Blamier-Programm angeboten. Große Unterstützung erfahren die Schulen durch sehr engagierte Schülereltern und besonders den Elternbeirat. Sowohl die Organisation des Sommerfestes, eines Flohmarkts, die Bewirtung zur Einschulung, Spendenaktionen als auch das Schulmerchandising wird durch die Eltern übernommen und entlastet dadurch die Lehrerschaft. Viermal jährlich richtet im Wechsel eine Klasse ein gesundes Frühstück für alle Schüler aus, auch dies organisieren die Eltern.
Um diese und andere Projekte (z.B. Berufsorientierungswoche, Kochkurse, Autorenlesungen, Musicalfahrten, Kunst-Projekte, Klassenfahrten, Antiblamierprogramm) finanziell stemmen zu können, wurde der Förderverein der Sternschulen ins Leben gerufen. Der Förderverein „Freunde der Sternschulen Freising-Neustift e.V.“ freut sich über weitere Mitglieder, um den Schülern diese wichtigen sozialen und kulturellen Angebote zu ermöglichen.
Detaillierte Informationen zu den Sternschulen bietet die Schul-Homepage: www.grundschule-und-mittelschule-neustift.de