Auszeit zwischen Isar, Amper und Hallertau

Freizeit-Tipps 2021

24. Juni 2021

Es kommt Bewegung in die Sache: Die Corona-Schutzmaßnahmen sind gelockert und wir können wieder vieles gemeinsam erleben. Also ab in den Biergarten – oder diesen noch besser mit einem schönen Ausflugsziel verbinden? Bei uns liegt das Gute so nah. Denn unsere Region hat viel zu bieten, liegt in attraktiver Lage im Münchner Umland und hat mit den historischen Altstädten von Freising und Moosburg kulturelle Schätze und modernes Stadtfeeling zugleich. Während der südliche und mittlere Teil des Landkreises von den Wasseradern Isar und Amper geprägt ist, erstreckt sich im Norden der Region die einzigartige Hallertau, die als größte zusammenhängende Hopfenregion der Welt gilt. Die idyllischen Dörfer mit ihren landschaftsprägenden Hopfengärten charakterisieren diese wundervolle Landschaft.

Historische Altstädte und Kunstschätze
In den Kulturstädten Freising und Moosburg wird Geschichte lebendig. Besonders prägend für Freising, der ältesten Stadt an der Isar, ist der imposante Mariendom. Weitere Anziehungspunkte in Freising sind neben der ältesten Brauerei der Welt, Weihenstephan, auch die blühenden Schaugärten der Universität. Das Europäische Künstlerhaus Oberbayern im ehemaligen Schafhof in Freising bietet ein internationales Ausstellungsprogramm mit zeitgenössischer Kunst, aber auch einen Skulpturengarten zum Entdecken. Bei den Angeboten zu Stadtspaziergängen durch Freising gibt es übrigens Sehenswertes und spannende Geschichten im Doppelpack, auch aktuelle Highlights wie archäologische Ausgrabungen werden miteinbezogen. Rund um Freising führt der 14 Kilometer lange Themenweg „Kultur & Natur“ zu attraktiven Plätzen mit Kultur- und Naturerlebnissen. Der kürzlich neu konzipierte Stadtspaziergang „Freising – Stadt am Wasser“ hingegen bringt die Teilnehmer auf kühlen Wegen entlang der Moosach und durch die Isarauen zu Brunnen, Brunnhäusern und Mühlen.
Besonders malerisch und eingebettet zwischen die Flüsse Isar und Amper erhebt sich die Altstadt von Moosburg mit ihren markanten Kirchtürmen von St. Kastulus und St. Johannes. Die grünen Isarauen und der kleine Stadtpark mit seinem himmelblauen See bieten gerade im Sommer angenehme schattige Plätzchen.

Naturerlebnisse und Parks für die ganze Familie
Die Region Freising steht für landschaftliche Kontraste und Naturerlebnis: Zahlreiche Naturschutzgebiete und Landschaftsformen wie die Auwälder von Isar und Amper, das „Freisinger Moos“ oder die „Garchinger Heide“ eignen sich für ausgedehnte Wanderungen. 14 Rundtouren in einer Länge von vier bis 17 Kilometern wurden bei der Aktion „Rausspaziert!“ zusammengefasst und führen fernab vom Trubel durch prächtige Landschaften, ursprüngliche Waldgebiete, ruhige Naturschutz- und Erholungsgebiete sowie zu attraktiven Badeseen und kulturellen Schätzen. Dabei bieten alle Touren Parkmöglichkeiten, einen ruhigen Streckenverlauf abseits vielbefahrener Straßen und auch gemütliche Einkehrmöglichkeiten und Biergärten entlang der Strecke. Also rausspaziert: Und auf der 17 Kilometer langen Kapellentour bei Hohenkammer in die oberbayerische Renaissance eintauchen, auf der Amperrundtour die Flusslandschaft im Ampertal kennenlernen oder zur Echinger Zwei-Seen-Tour starten oder auf der kleinen Auer Runde an Hopfengärten vorbeispazieren… Man hat die Qual der Wahl!
Ein Ausflug der besonderen Art ist auch der Weltwald in Freising. Das Bayerische Landesarboretum bietet auf verschiedenen Themenpfaden Einblicke in die Vegetation unterschiedlicher Kontinente. Beliebt bei Groß und Klein sind Erlebnispfade wie der zwei Kilometer lange Walderlebnispfad oder der Heidepfad bei Eching. Auch der Goldachpark in Hallbergmoos ist ein ideales Ausflugsziel für die ganze Familie: Verschiedene Spielflächen und Lernstationen machen das Element Wasser erlebbar. Wer mehr Action mag, kann sich auf die Spuren von Robin Hood im Bogenpark Hohenkammer begeben, Minigolfen in Freising oder Neufahrn oder im Besucherpark Flughafen München interessante Einblicke in die Flughafenwelt erhaschen.
Nach einer Wanderung noch ins kühle Nass? Zahlreiche Freibäder, Naturseen, Badeweiher und Naherholungsgebiete laden im Sommer zum Baden und Entspannen ein. Darüber hinaus gibt es idyllische Badeplätze auf den Kiesbänken von Isar und Amper. Von den Erlebnis- und Hallenbädern „Neufun“ in Neufahrn und „Fresch“ in Freising bis hin zu den Naherholungsgebieten Kranzberger See, Pullinger Seen oder Hollerner See – das Angebot ist vielfältig.

Radtouren und Fernradwege
Punkten kann unsere Region auch mit den vielen Radltouren für Genussradler, Familien, sportliche Radler oder E-Biker, die kulturelle und landschaftliche Besonderheiten miteinander verbinden. 850 km ausgewiesene Radwege mit gutem Anschluss an das Bayernnetz für Radler, Bahn und S-Bahn, Radservicestationen und fahrradfreundliche Gastgeber stehen zur Verfügung. Besonders beliebt ist die 84 Kilometer lange Kirchentour entlang von Isar und Amper. Sie führt vorbei an Dom, Münster und kleinen Kirchen. Empfehlenswert ist auch die 88 Kilometer lange Radtour „Zum Ursprung des Bieres“ durch die Hallertau und zu den Bierstädten Ingolstadt und Freising. Zu den klassischen Genussradtouren gehört die beliebte Familienradtour von Freising zum Badesee Stoibermühle und zurück oder die 28 Kilometer lange Erding-Freising-Tour, die Freising mit der Bierstadt Erding verbindet und durch das Erdinger Moos und das Naturschutzgebiet Isarauen führt.
Zusätzlich durchqueren bekannte Fernradwege die Region: der Isarradweg, der 4-Sterne Ammer-Amper-Radweg oder nach Norden die Hopfen- & Bierschleife der „WasserRadlWege“ Oberbayerns. Für eine Radlpause bietet sich ein gemütlicher Gasthof oder ein traditioneller Biergarten mit leckeren Spezialitäten, bayerischen Brotzeiten und heimischen Bieren geradezu an.
Hopfen, Bier & Landleben
Eines sollte man sich in der Region Freising auf keinen Fall entgehen lassen: Hopfen und Bier. Denn Wasser und Hopfen haben hier Lebensart und Tradition geprägt. So ist die Hallertau das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt und bietet mit ihren einzigartigen Hopfengärten nicht nur landschaftlich einen besonderen Reiz. Bei zahlreichen Festen wird die Faszination Hopfen ausgelassen gefeiert. Wie das Endprodukt Bier entsteht, wird bei einer Brauereiführung mit anschließender Bierverkostung anschaulich erklärt. Und wer einen ausgedehnten Blick auf die Hopfengärten von oben werfen möchte, dem sei der Hopfenhimmel bei Reichertshausen – eine sechs Meter hohe Aussichtsplattform – empfohlen. Für kleine Gruppen bietet sich auch eine Führung auf einem Hopfenerlebnishof an, auf dem man alles über Anbau, Pflege und Ernte bis hin zur vielseitigen Verwendung von Hopfen erfahren kann.
Unterschiedliche Erlebnisbauernhöfe bieten interessante Angebote und Programme für Familien, Kinder und kleine Gruppen: vom Haselnusshof Neumeier in Rudelzhausen über den Straußenhof Hiereth bei Wolfersdorf bis hin zur Erlebnisgärtnerei Königsgütler bei Au in der Hallertau.

Freizeitbus
Immer noch ausflugshungrig? Den Radl-fans, die auch unsere Nachbarregionen kennenlernen möchten, sei der Freizeitbus mit Fahrradanhänger empfohlen. Mit der Freizeitbus-Linie 6030 geht es an Wochenenden und Feiertagen von Freising aus einfach und bequem zu den schönsten Ausflugszielen in Kelheim oder ins Altmühltal. Infos dazu sind unter www.freizeitbusse.com zu finden. (Martina Mayer, Tourismusreferentin)