Italienisches Lebensgefühl im “Torino”
Direkt am Marienplatz hat eine „Cantina & Birreria“ eröffnet.

Am Freisinger Marienplatz tut sich bekannterweise momentan so einiges (wir berichteten). Nun gibt es auch Neuigkeiten zum Ex-Tagblatt bzw. Ex-Sepp&Soda. Unser Kolumnist Timi („Timi geht Essen“) eröffnete dort Ende Juni in Zusammenarbeit mit Christian Arras, dem Wirt der darunterliegenden Cocktailbar Santiago, ein gemütliches italienisches Restaurant. Timi testet seit nun fast sechs Jahren unermüdlich für den Fink die Gastronomie in Freising und dem Umland. Nun hat er beschlossen, seine gesammelten Erkenntnisse und Eindrücke in einem eigenen Restaurant umsetzten.

Bei einfachen italienischen Gerichten und sehr guten Hausweinen soll das Freisinger Publikum dort stimmungsvolle Stunden verbringen. Auch das eine oder andere Bier wird sich in geselliger Runde gut trinken lassen. Bei den angebotenen Speisen setzt man nicht wie manch anderer Italiener auf eine seitenlange Speisekarte mit hunderten Gerichten, sondern der Gast kann auf einer mit Schreibmaschine getippten und auf einem Holzbrett festgeklemmten Wochenkarte unter stets wechselnden Gerichten auswählen. Das verspricht eine ständige Abwechslung und natürlich stets frische Zutaten, die die Köche  – wenn immer möglich – direkt aus der Region besorgen. Von knusprigen Ciabatta, frischen Salatvariationen und Antipasti über Steinofen-Pizza und Nudelgerichten nach altem Familienrezept bis hin zu Tiramisu und Co. wird hier alles in hoher Qualität selbst hergestellt und zu günstigen Preisen angeboten.

Das Torino wurde aufwendig nach dem Vorbild einer italienischen Cantina gestaltet. Mit alten Originalbildern an den Wänden, liebevoller Dekoration und einer beschaulichen Wandbemalung soll das Restaurant Jung und Alt gleichermaßen ansprechen und zum Verweilen einladen. Farblich dominieren die verschieden braunen Holztöne von Boden, Bar und Tischen die Inneneinrichtung. Für ein individuelles Ambiente sorgen das Weiß der Stuhllehnen und die rote Deckenverkleidung. Ab 11 Uhr vormittags lässt sich hier der Kaffee mit Blick über den Marienplatz genießen. Bei schönem Wetter werden die Gäste auch Platz an einem der Tische auf dem bestuhlten Freisinger Marienplatz finden können, der sich dann sicherlich bei ausgewählten Weinen und fruchtigen Cocktails in eine gemütliche italienische Piazza verwandelt. Der Fink wünscht dem Kollegen gutes Gelingen und „boun appetito“!

Dieser Artikel erschien im FINK-Magazin vom Juli/August 2013.
In unserer Bibliothek können Sie diese und alle anderen Ausgaben der letzten Jahre online lesen.

zur Bibliothek...



weitere Artikel zu diesem Thema: