Was im letzten Monat passiert ist: Oktober 2012

von Andreas Beschorner, 05. November 2012

Innenstadtkonzeption
Gute Nachricht für die Innenstadt: Eine von der Regierung zur Klärung der Zuschussfähigkeit geforderte Machbarkeitsstudie hat eindeutig ergeben: Der niveaugleich Ausbau der gesamten Hauptstraße inklusive Moosach- Öffnung ist möglich und realisierbar. Die Untersuchung hat dabei auch einzelne Bauabschnitte empfohlen und vor allem eine erste Kostenschätzung für die Gesamtmaßnahme abgegeben: Für 10,7 Millionen Euro wäre eine völlig neu gestaltete Innenstadt zu haben.

2 Hallen, 2 Situationen
Gute Nachricht für ein Hallenbad in Freising: Nach jahrelangem Gerangel um den Standort und schier unendlichen Diskussionen hat sich der Stadtrat nun darauf geeinigt, ein Hallenbad in Form eines Kombibades am Rabenweg auf dem Gelände des derzeitigen Freibades zu errichten. Nun soll ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben werden, um das Projekt der Stadtwerke voranzutreiben.
Schlechte Nachricht hingegen für die Eishalle: Da wurde jetzt eine Kostenexplosion von 5,3 auf 6,7 Millionen Euro bekannt. OB und Stadträte sind derzeit noch etwas ratlos, wie es nun weitergehen soll. Die Diskussion, ob und wenn ja wie die Eisfläche eine Überdachung bekommen soll und was sie denn nun wirklich kosten darf, das sollen die derzeit laufenden Haushaltsberatungen für 2013 zeigen.

1 Startbahn, 2 Ereignisse
Bürgerentscheid hin, Nein zur Startbahn aus München her: Die Regierung hält an der Startbahn fest, will sie als Ziel in das Landesentwicklungsprogramm aufnehmen. Stadt und Landkreis Freising haben sich in den vergangenen Wochen eindeutig dagegen ausgesprochen. Und: Das Gerichtsverfahren vor dem Verwaltungsgerichtshof beginnt. Ende November und Anfang Dezember werden die Richter ausgewählte Orte im Startbahn- Erwartungsland besichtigen. Im ersten Halbjahr 2013 sollen die Termine für mündliche Verhandlungen stattfinden. Derweil hat man in Attaching die Franziskuskapelle, jenes Mahnmal zum Erhalt der Schöpfung, eingeweiht. Kleine und größere Querelen der vergangenen Jahre um Entwürfe, Wettbewerbe, um Aussage der Kapelle sowie um Glocken und ihre Stifter waren vergessen. Fast ganz Attaching hat mitgefeiert.