Vitus geht spielen

Folge 20

von Katrin Stockheim, 04. Oktober 2014

Dem goldenen Herbst entgegen fährt der Vitus im Oktober. Und da macht es ihm nichts aus, wenn wechselhaftes Wetter die lauen Tage zum Jahresende hin und wieder unterbricht. Wichtig für’s draußen Spielen ist dabei nur, dass es immer wieder Möglichkeiten gibt, um sich während einer kurzen Regendusche unterstellen zu können. Empfehlenswert für einen Herbstausflug ist ein Rundweg zwischen Gartenstraße und Weihenstephaner Berg. Der Zugang ist sowohl über den Veitsmüllerweg an der Karlwirt-Kreuzung wie auch über verschiedenen Einmündungen entlang der Gartenstraße möglich, wie beispielsweise am Spielplatz hinter dem St. Georgs Kindergarten. Von hier aus führt der Fußweg „Oberer Krautgarten“ seitlich des Schleiferbachs bis hin zum Fürstendamm. Sowohl der Bachlauf wie auch ein Klettergerüst, eine Seilbahn, eine Schaukel und ein zugegebenermaßen pflegebedürftiger Bolzplatz sorgen bei Kindern für eine willkommene Abwechslung. Auf dem Fürstendamm geht es in Richtung Weihenstephaner Berg über die Moosach, wo ganze Entenschwärme die kindliche Aufmerksamkeit auf sich ziehen. An der Ecke Fürstendamm-Veitsmüllerweg erwartet ein durch einen Zaun geschützter Spielplatz unter anderem mit Sandkasten, Kinder- und Kleinkinderrutsche, Karussell, Nestschaukel und Wippe Groß und Klein. Hier bietet sich eine Verschnaufpause an, bevor es auf dem Veitsmüllerweg weiter in Richtung Vötting geht. Entlang der alten Veitsmühle führt der Weg wieder über die Moosach und streift anschließend den Veitshof, ein landwirtschaftliches Versuchsgut der TUM, auf dem es beim Vorbeigehen Kühe und Kälber zu bestaunen gibt. Alternativ dazu kann auch als Abstecher der Südhang des Weihenstephaner Bergs über den Unteren und Oberen Schlangenweg erklommen und ein Blick auf das Korbiniansbrünnlein geworfen werden, das heuer am Sonntag, 05. Oktober zum letzten Mal seine Pforten öffnet. Über eine Querverbindung des Veitsmüllerwegs geht es bis zur Gartenstraße wieder zurück zum Ausgangspunkt. Sollten die Herbstwinde graue Wolken vor die Sonne treiben, wäre hier zur Freude von Vitus auf einer Wiese ausreichend Platz, um einen Drachen zum Himmel steigen zu lassen. Sowohl auf dem Spielplatz wie auch auf dem Großteil des Rundwegs säumen Bäume den Kurs. Und auch wenn sie jetzt im Herbst ihre bunten Blätter fallen lassen, bieten sie stets ausreichend Schutz vor dem nächsten Regenschauer.