Vitus geht spielen

Folge 13

von Katrin Stockheim, 02. Februar 2014

Theater macht der Vitus eigentlich so gut wie nie. Doch das könnte sich zukünftig ändern. Denn seit November 2013 gibt es im Alten JUZ in der Kölblstraße wieder richtige Theateraufführungen speziell für Kinder. Nachdem der „Grüffelo“, „Edgar, unterwegs nach Weihnachten“ sowie „Josephine & Parcival“ bereits ihren Auftritt hatten, stehen am 23. Februar ab 15 Uhr „Hänsel und Gretel“ auf der Bühne. Während des liebevoll aufbereiteten Märchentheaterstücks können die kleinen Besucherinnen und Besucher mitsingen, mittanzen und bei der Suche nach dem Heimweg helfen. Mit einer Spieldauer von etwa 50 Minuten ist dieses Theaterstück für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Also noch nichts für Vitus. Er kann sich aber bereits jetzt auf die „Gänsefüßchen“ am 23. März freuen. Das Figurentheater von Anke Berger ist für Kinder ab 2 Jahren geeignet und erzählt die Geschichte des Gänsekükens Gänsefüßchen, das unter der Obhut einer Gärtnerin die Welt erkundet, Schnattern, Schwimmen und Fliegen lernt. Während der 30-minütigen Vorstellung können bereits die kleinsten Zuschauer mitsingen und mitmachen, ohne dass Langeweile aufkommt. Im Theaterraum haben hundert kleine Zuschauer Platz, die auf Mini-Bänken, die in ansteigenden Sitzreihen aufgestellten sind, garantiert eine gute Sicht auf die Bühnen haben. Pro Person kostet der Eintritt 6,00 Euro. Vor und nach den Vorstellungen gibt es Kaffee und kalte Getränke im Vorraum des Alten JUZ. Die Organisation des Theaterprogramms liegt bei der Stadtjugendpflege, auf deren Webseite www.juz-spielbus.de alle Informationen über das Kinderbühnenprogramm abrufbar sind.