Treffpunkt Ehrenamt Freising: Dem Nächsten helfen

von Sebastian Beck, 01. September 2011

Ohne Menschen, die sich in ihrer Freizeit ohne Bezahlung für andere engagieren, wäre unsere Gesellschaft um einiges ärmer. So auch in Freising: In vielen Vereinen und Initiativen sind Menschen aktiv. Um das noch besser zu koordinieren, gibt es seit kurzem den „Treffpunkt Ehrenamt Freising“. In dieser Einrichtung der Stadt kümmern sich Andrea Gurr und mehrere ehrenamtliche Kräfte darum, die aktive Bürgergesellschaft in Freising weiter zu stärken und zu fördern.
Zu den Aufgaben und Zielen der Freiwilligenagentur gehört es etwa zu schauen, welche Organisationen Bedarf an ehrenamtlichen Kräften haben. Und die Einrichtung ist Ansprechpartner für alle Freisinger, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Die Bürger werden beraten, welche Tätigkeit zu ihnen passen könnte. Etwa eine Handarbeitsgruppe für Senioren aufbauen, Fahrdienste übernehmen oder Schülern bei den Hausaufgaben helfen. Der Treffpunkt hilft aber auch bei neuen Ideen für Projekte oder bei Gründungen von Selbsthilfegruppen. Außerdem stehen die Mitarbeiter des Treffpunkt ehrenamtlich Tätigen zur Seite. Die Freiwilligenagentur ist somit die zentrale Anlaufstelle zum Thema Ehrenamt in der Stadt Freising.
Die Idee für diesen Treffpunkt ist aus der Arbeit des Agenda-21-Prozesses entstanden. Die Stadt hat den Bedarf an einer solchen Einrichtung erkannt und der Stadtrat stimmte einstimmig dafür, den Treffpunkt Ehrenamt Freising mit einem Büro und einer Halbtagsstelle auszustatten und ihn an das Amt für Soziales der Stadt anzubinden. Das Büro des Treffpunkt im Haus der Vereine (Major-Braun-Weg 12) ist dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr und mittwochs von 16 bis 17 Uhr besetzt.

Kontakt:
Tel.: 08161-2349-260
Fax: 08161-2349-695
E-Mail: treffpunkt-ehrenamt@freising.de