Begegnungen, der Maler Michael Likan

Ausstellung, 20.07.2019, 00.00 Uhr

Michael Likan ist Kosmopolit, hat seine frühe Kindheit in Österreich verbracht, wurde 1944 allerdings auf einer Reise in Olmütz (Tschechische Republik) geboren. Als er 5 Jahre alt war, zog seine Familie nach Buenos Aires (Argentinien), wo er seine Kindheit verbrachte, bevor es dann mit 13 Jahren nach Chicago ging.
Bereits während seiner Schulzeit beschäftigte Michael sich sehr intensiv mit der Fotografie, hat schon als Schüler als Pressefotograf gearbeitet und hat Persönlichkeiten wie US-Präsident Richard Nixon, Bundespräsident Heuss, Wernher von Braun, Franz Josef Strauß, Louis Armstrong und viele mehr vor seiner Linse gehabt.
Malerei und Fotografie hat er studiert an der Academy of Fine Arts in Chicago und an der Banff School of Fine Arts in Banff ( Kanada ), und 1970 hat er bei seinem eigenen Vater, Professor Gustav Likan, in Chicago studiert. Nach seinem Umzug nach Deutschland setzte er sein Studium fort bei Professor Oberberger an der Kunst-Akademie München.
Sein erstes Atelier gründete Michael Likan 1974 in München, heute arbeitet er in seinem Atelier in Biberbach im Landkreis Dachau
Nationale und internationale Ausstellungen führten ihn u.a.. nach Texas und nach Chicago, und in Deutschland waren seine Werke zu sehen z.B. in München im “Haus der Kunst”, im “Gasteig”, im “Amerika Haus”, in der “Residenz” und im “Schloss Blutenburg”.