Mein letzter Monat: Franziska Krisch

November 2012

01. Dezember 2012

Wie jedes Jahr hat mich pünktlich zum Anfang des Wintersemesters erst einmal für fünf Woche Grippe, Erkältung etc. nacheinander ans Bett gefesselt. Die Tage waren ziemlich fad und einer glich dem anderen. Einziger Höhepunkt während dieser Zeit war die Präsentation des Vereins „Freisinger Studentenleben“, welcher sich um ein besseres Miteinander zwischen Studenten und Freisingern bemüht. So sind die Ziele unter anderen: Kommunikation zwischen Studenten und „nicht-Studenten“ fördern, Einstieg in das Studentenleben erleichtern, das Freisinger Nachtleben gestalten und verbessern und außerdem setzt sich der Verein für generationenübergreifendes Wohnen ein. Weihnachten ist nicht mehr
weit weg und der „Freisinger Advent“ öffnet seine Pforten. Durch Freunde bin ich im Sommer auf den Verein „Prima leben und stereo“ gestoßen, der seit ein paar Jahren den Auf bau und die Organisation des Weihnachtsmarktes übernimmt. Nach meinen grauen Tagen mit Tee und ganz viel
Ruhe war ich froh, dass ich mich dazu entschieden hatte beim Auf bau mit zu helfen.
Fast jeden Tag war ich da und habe zusammen mit anderen gestrichen, gehämmert, geschleppt und dekoriert. Besonders schön sind dieses Jahr die Christbäume, welche von uns ausgesucht, gefällt, geschleppt, aufgestellt, ausgerichtet und mit Lichterketten verziert wurden.
Ich freue mich heute schon auf Weihnachten und auf die knapp vier Wochen, in denen ich zusammen mit vielen anderen f leißigen Helfern Suppe und Glühwein an die Besucher verkaufen kann und ihnen so hoffentlich das Gefühl vermittel, dass das Christkind gar nicht mehr weit weg ist.