Mein letzter Monat: die FINK-Redaktion

Juli/August 2012

01. September 2012

Wie Sie ja sicherlich gemerkt haben, hat sich die FINK-Redaktion mit der Doppelausgabe Juli/August in den Sommer verabschiedet. Auch wir brauchen mal etwas Pause, ein kleiner Urlaub tut uns allen gut. Denn es ist viel passiert in den letzten Monaten, einiges hat sich geändert. Berufsbedingt haben gleich zwei Personen die Redaktion verlassen müssen. Beide waren von der ersten Ausgabe an mit dabei und haben das Stadtmagazin aufgebaut und über 5 Jahre lang mit begleitet und wachsen lassen. Das ist zum einen Sebastian Beck, der nun ganz beim Bayerischen Rundfunk arbeitet und zum anderen (Ex-)Mitherausgeber Tobias Eschenbacher, der als neuer Oberbürgermeister nur wenige Meter von der FINK- Redaktion entfernt ein schöneres Büro gefunden hat.
Das sind natürlich schwere Verluste für unsere kleine Redaktion, aber wir versuchen, neue Leute zu finden und die Arbeit auf mehr Schultern zu verteilen. Bei der Arbeit am FINK und bei der Wahl der Themen sind wir aber auch auf Ihre Mithilfe, liebe Leserinnen und Leser, angewiesen. Sie wollen Kritik äussern? Sie haben gute Anregungen und Ideen für uns? Ihnen brennt ein bestimmtes Thema auf den Nägeln? Sie wollen selber mal zum Stift greifen und eine Geschichte aufschreiben? Sie machen gute Fotos?

Dann melden Sie sich doch einfach mal bei uns: redaktion@fink-magazin.de

Vielen Dank und jetzt wünschen wir Ihnen erst einmal ein paar vergnügliche und interessante Stunden beim Lesen der neuen Ausgabe des FINK!