Mein letzter Monat: Ina Eibl

Dezember 2013

30. Dezember 2013

Mein Monat war anstrengend, abwechslungsreich und erholsam. In der ersten Hälfte hatte ich noch ziemlich viel zu tun. Ich musste einiges für meine Bachelorarbeit fertig machen, was bedeutete ein paar wichtige Versuche abzuschließen und auszuwerten. Das war zum Teil leider nicht so einfach, da ich auf eine wichtige Lieferung aus Dänemark, ohne die ich einen der Tests nicht machen konnte, sehr lange gewartet habe. Aber zum Schluss hat dann doch noch alles ganz gut geklappt, obwohl ich neben den Unisachen auch noch relativ viel gearbeitet habe. Denn in der zweiten Hälfte war mein lang ersehnter New York Urlaub geplant und davor musste natürlich alles erledigt und auch noch ein bisschen Geld verdient sein. Die Reise nach New York war dann nach der ganzen Anstrengung die richtige Belohnung und Erholung für mich. Diese Stadt hat so viele tolle Sachen zu bieten, auf die ich mich schon so sehr gefreut habe. Wir haben viele tolle Diner getestet und Burger und Cupcakes probiert. Nebenbei auch ein paar kulturelle Sehenswürdigkeiten wie das American Museum of History angeschaut und zwischendurch ein „bisschen“ geshoppt. Alles in allem eine super abwechslungsreiche Mischung! Nur die Koffer waren dann schon etwas voll bei der Heimreise, obwohl mir das eine oder andere ehrlich gesagt noch fehlen würde. Dafür muss ich dann bei der nächsten Gelegenheit einfach noch mal rüber fliegen!