Timi geht essen: Hop Sing

Asiatische Restaurants hat Freising mal genug. An der Altstadtgalerie geht‘s los und bei der Karlwirtskreuzung hört‘s auf. Hier sind wir dann auch letztendlich gelandet. Im Hop Sing. Hieß so nicht der chinesische Koch der Cartwright Familie aus der Fernsehserie Bonanza? Egal. „Bar & Restaurant“ lautet der Untertitel. Mehr »

Kneippgarten: Geheimtipp für Ruhesuchende

Das Haus Am Kneippgarten 10 liegt auf einem herrlichen Grundstück unterhalb vom Schafshof, ein wenig versteckt zwischen den Reihenhäuser. Nur wenige wissen, dass sich hier die älteste und wohl auch die einzige öffentlich zugängliche Saunaanlage in Freising befindet. Mehr »

Zu Ostern geschlüpft

Ein Freisinger „Mitbringsel“ und Souvenir für das ganze Jahr

Die Idee für ein Freisinger Mitbringsel aus Schokolade hatte der Konditormeister Andreas Muschler bereits vor einigen Jahren während seiner Aufenthalte in Wien, Paris und dem Elsaß. Mehr »

„Man muss die Menschen mögen.“

100 Jahre Bankhaus Ludwig Sperrer

„Wir beehren uns, Ihnen höflich mitzuteilen, daß wir mit Wirkung vom 1. Juli a.c. unser in Freising bestehendes Filial-Bankgeschäft an unseren dortigen Filialleiter […] abgetreten haben.“ Diese Nachricht erhielten im Sommer 1913 die Freisinger Kunden des Münchener Bankhauses A. M. & J. Heilbronner. Mehr »

Wann fällt wo die Klappe?

Freising und ein Kino - eine unendliche Geschichte

Freisings Kinofreunde brauchen seit Jahren starke Nerven. Und das nicht, weil sie Horrorschocker und Krimis über die Leinwand flimmern sehen, sondern weil sie in der ständigen Furcht leben, in Freising bald gar nichts mehr im Kino zu sehen. Mehr »

Die besten Cocktails gibt‘s jetzt in der Mitte der Stadt

Die neue Cocktailbar „Santiago“ eröffnet im April

Momentan scheint der Marienplatz wie ausgestorben zu sein. Wo normalerweise gleich vier Gastronomien die Freisinger Bevölkerung vorsorgen, ist nur noch der Grieche vertreten. Das „Cafe Marienplatz“ wird total saniert und hat für über ein Jahr geschlossen. Mehr »

Timi geht essen: Spielbank Bad Wiessee

Bei einem anständigen Junggesellenabschied darf ja ein Casino Besuch nicht fehlen. Sagen die Leute. Sieht man ja auch immer im Fernsehen. Also soll auch bei Andis Abschied solch eine Einrichtung aufgesucht werden. Der Andi is eh so einer… Hat mir gar nicht gesagt, dass er heiratet. Mein Freud der Andi. Mehr »

Timi geht essen: Poletto

Letzte Woche war ich in Hamburg. Bei den sogenannten Fischköpfen. Die sind aber dort ganz nett, das kann ich euch versichern. Die sind sogar ähnlich knurrig und trinkstark wie wir Bayern. Eigentlich wollten wir nur ein paar Verwandte der Freundin besuchen und Sonntag früh kurz über den Fischmarkt schlendern. Mehr »

Timi geht essen: Dampftheo

Wir wollen anständig essen gehen und eine kleine Bar namens Dampftheo wird vorgeschlagen. Vor einer gefühlten Ewigkeit war ich mal da. Eigentlich nur auf einen Spezi (Getränk). Doch dann hat ein Spezi (Person) einen fünfzig D-Mark Schein auf dem Boden gefunden! Wir waren reich! Mehr »

Schokolade im Blut

Geschäftsübergabe: Brigitte Lochner übernimmt die Confiserie Mittermeier

Seit 1986 gibt es die Confiserie Mittermeier, seit dem  12. Februar 1988 mit Verkaufsräumen in der Unteren Hauptstraße. Mit dem Jahreswechsel zieht sich Josef Mittermeier aus dem Geschäft zurück. Mehr »