Flugschau am Segelflugplatz “Lange Haken” bei Giggenhausen (1977)

Archivstück des Monats April 2021

Als im Mai 1992 im Erdinger Moos der neue Münchner Flughafen eröffnet wurde, musste auf der anderen Seite der Isar, im Freisinger Moos, ein beliebter Segelflugplatz schließen. Knapp drei Jahrzehnte lang waren hier Luftsportbegeisterte aus Freising und der gesamten Region München zum Flugtraining, zur Ausbildung, zu Wettbewerben oder Flugvorführungen zusammengekommen. Mehr »

Die Grottenau: Der Versuch einer Annäherung

Die Stadtheimatpflege blickt nach Neustift

Die Grottenau im Zentrum des Freisinger Stadtteils Neustift nördlich der Neustifter Kirche ist mit ihren engen Straßen und Gassen und kleinen Häusern noch heute unschwer als ehemalige Arbeitersiedlung zu erkennen. Mehr »

Hauptstraßen-Baustelle 1963

Schätze aus dem Stadtarchiv Freising: Februar 2021

„Die Freisinger Obere Hauptstraße ist zur Zeit eine Sinfonie aus Kies, Sand, Beton, Schächte[n], Bagger[n], Arbeitslärm und einem trockenen Brunnen“. Wer die aktuellen Umbaumaßnahmen vor Augen hat, kann dieser Aussage ohne Weiteres zustimmen. Tatsächlich stammt der Satz aber aus dem Jahr 1963. Mehr »

Ein Freisinger Kochbuch aus dem 19. Jahrhundert

Schätze aus dem Stadtarchiv Freising: Januar 2021

Im Sommer 2001 überließ der Münchner Architekt Georg Pezold dem Stadtarchiv Freising verschiedene historische Dokumente, die auf seine Vorfahren mütterlicherseits zurückgehen. Pezolds Mutter, Magdalena Pezold, geborene Sporrer, entstammte einer bedeutenden Freisinger Brauer- und Wirtsfamilie. Mehr »

Operation Christmas

Als der Nikolaus mit dem Hubschrauber nach Freising kam

Am 5. Dezember 1952 herrschte in Freising gespannte Erwartung: Der heilige Nikolaus hatte sein Kommen angekündigt. Für diese Jahreszeit wäre das an und für sich nichts Besonderes gewesen. Der heilige Wohltäter nutzte aber erstmals ein hochmodernes Verkehrsmittel. Mehr »

Das Kloster Weihenstephan mit der Korbinianskapelle (1767)

Archivstück des Monats Schätze aus dem Stadtarchiv Freising: Juli/August 2020

Im Sommer 1720, also vor genau 300 Jahren, wurde in Weihenstephan eine Kapelle fertiggestellt, die man heute zu den außergewöhnlichsten Bauwerken Freisings zählen müsste – würde sie noch stehen: die Korbinianskapelle am Südhang des Weihenstephaner Berges. Mehr »

Fassadenriss zum Stadtbrunnhaus am Wörth

Archivstück des Monats

Wer sich im kleinen Freisinger Stadtteil Wörth auf die Suche nach historischen Gebäuden macht, der wird nicht mehr allzu viele finden. Die wenigen und meist schlecht erhaltenen Häuser aus früheren Jahrhunderten wurden im Zuge der Neubebauung des Wörths in den späten 1980er und 1990er Jahren bis auf wenige Ausnahmen abgebrochen. Mehr »

Wo die Moosach rauscht

Das Herzstück des Innenstadtumbaus

Die Zeiten, in denen die Moosachöffnung in der Oberen Hauptstraße unter dem Motto “Deckel runter – fertig“ lief, sind schon lange vorbei. Seit nunmehr rund zehn Jahren ist aus der Moosachöffnung das Mammutprojekt des Innenstadtumbaus geworden, sind, von Osten her beginnend, die ersten Bauabschnitte fertig. Mehr »

Begrüßung des neuen Erzbischofs Joseph Ratzinger 1977

Schätze aus dem Stadtarchiv Freising: April 2020

2006 besuchte Papst Benedikt XVI. seine Heimat Bayern. Im Mittelpunkt seiner Reise standen dabei Orte, die für sein bisheriges Leben und Wirken besondere Bedeutung hatten. Mehr »

Karikatur zum Freisinger OB-Wahlkapf 1958

Archivstück des Monats Schätze aus dem Stadtarchiv Freising: März 2020

Am Sonntag, 23. März 1958, fand in Freising turnusgemäß eine Oberbürgermeisterwahl statt. Nach derjenigen vom 30. März 1952 war dies erst die zweite Wahl, bei der der Oberbürgermeister von der wahlberechtigten Stadtbevölkerung direkt gewählt werden konnte. Mehr »

Seite 1 von 7123456...Letzte Seite »